erleben

Ibiza: Wo Partylustige und Hippies Urlaub machen

Ibiza ist eine Insel der Gegensätze: Pulsierende Partyatmosphäre auf der einen Seite, zurückgelehntes Hippiefeeling auf der anderen. Auch auf der Karte liegen sich diese beiden Pole direkt gegenüber: Die Küste im Süden ist gespickt mit Bars und Clubs, im Norden warten verlassene Strände und kleinere Dörfer darauf, entdeckt zu werden. Mit Flugangeboten für Flüge nach Ibiza kommen Sie günstig dorthin.

Auf Ibiza gibt es zahlreiche einsame Orte fernab des Massentourismus. Malerische Küsten, felsige Klippen, hier wandert der Besucher inmitten idyllischer Natur. Mit Glück stößt man auf das ein oder andere Restaurant, in dem sich die traditionelle Küche der Baleareninsel probieren lässt. Schlemmen lässt es sich auf Ibiza stets mit ruhigem Gewissen. Denn Öko-Landbau wird hier groß geschrieben, die heimischen Bauern verabscheuen Massentierhaltung. Was auf den traditionellen Restaurants auf den Tisch kommt, ist frisch und köstlich.

Authentisch essen auf Ibiza

Als Klassiker der regionalen Küche gilt der Sofrit Pagès. Der Bauerneintopf wird mit Lammfleisch und Gemüse gekocht. Zum Nachtisch sollten Urlauber mindestens einmal den Flao bestellen. Dieser Käsekuchen wird mit Anis und Hierbabuena (Grüner Minze) gewürzt. Im Süden der Insel wie auch in anderen stärker besiedelten Teilen haben sich internationale Köche niedergelassen. So können Urlauber nicht nur die ibizenkische Küche genießen, sondern auch in den Restaurants von allerhand Topköchen speisen.

Hippiemärkte auf der ganzen Insel

Ein Überbleibsel der Sechziger sind die beiden großen Hippiemärkte. Damals kamen zahlreiche Lebenskünstler nach Ibiza, angezogen von den Lichtern, der Natur und der Atmosphäre der Insel. Manche blieben, weitere folgten. Handwerk hat bis heute eine große Tradition auf Ibiza. Der größte Hippie-Markt befindet sich in Punta Arabi an der Ostküste.

Das Restaurant Las Dalias bietet einen Nachtmarkt an, auf dem Kleidung, Schmuck und Kunst verkauft werden. Meist gibt es dazu Livemusik und anschließend Partys. Tagsüber finden sich neben Verkäufern auch Musiker und Pantomime-Künstler. Zum Angebot gehört auch eine marokkanische Tee-Zeremonie: Hier unterhält sich Ibizas Bohème-Szene.

Weniger turbulent und authentisch geht es in San Joan zu. Hier treffen Sie die wahren Hippies der Insel. Die Dorfbewohner bieten selbst gemachte Konserven, Marmeladen und Weine feil.

Flugangebote sichern für lange Partys oder ruhige Strandstunden

Während auf den Märkten akustische Musik angesagt ist, läuft in Ibizas Süden Elektronisches vom Plattenteller. Internationale Top-DJs wie Sven Väth oder David Guetta sind regelmäßig zu Gast, um in Megaclubs wie dem Pacha oder dem Privilege aufzulegen. Unter jungen Besuchern haben die Partys den Ruf, zu den besten der Welt zu gehören.

Bild: pixabay.com, 1303667, betrix123

1000 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.