erleben

Caracas – das Kultur- und Wirtschaftszentrum Venezuelas

Caracas – das Kultur- und Wirtschaftszentrum Venezuelas

Caracas ist die Hauptstadt Venezuelas und gleichzeitig die größte Metropole des Landes. Die zahlreichen Museen und andere Sehenswürdigkeiten sind zusammen mit der schönen Natur der Region Grund genug, sich Flugangebote nach Caracas einmal genauer anzusehen.

Metropole und Wirtschaftsstandort

Der heutige Finanz- und Wirtschaftsstandort Caracas liegt im Norden Venezuelas, im Caracas-Tal. Es gehört zum Küstengebirge der Region, das ans unweit der Stadt gelegene karibische Meer grenzt. Niemand geringerer als Christoph Kolumbus war es, der im Jahr 1498 als erster Europäer einen Fuß auf die Küste der Region setzte. Später entstand dort eine kleine Kolonie, die Grundlage für die spätere Stadt wurde, die 1567 vom spanischen Eroberer Diego de Losada gegründet wurde. Um 1750 erlebte Caracas einen Boom, der auf den zunehmenden Kakao-Export zurückzuführen war. Heute beherbergt die Metropole allein in ihrem Stadtgebiet 2,1 Millionen Einwohner.

Karibischer Zauber und viele Sehenswürdigkeiten

Ein absolutes Muss für jeden Besucher der Stadt ist der Plaza Bolívar, die von zahlreichen Kolonialbauten mit prächtigen Fassaden umsäumt wird. Namensgeber für den Platz ist das Denkmal des venezolanischen Freiheitskämpfers Simón Bolívar, das sich ebenfalls dort befindet. Eine andere Attraktion ist die Kathedrale. Das sakrale Bauwerk ist in der Vergangenheit immer wieder restauriert worden und hat für die Bevölkerung des Landes große Bedeutung, da sich im Innern des Bauwerks die Gebeine des Freiheitskämpfers und seiner Familie befinden.

Interessante architektonische Kontraste zu den alten Bauwerken bilden in Caracas die modernen Hochhäuser der Stadt. Daneben gibt es außerordentlich viele Museen, die auf Besucher warten: Unter anderem gibt es das Geburtshaus des Simón Bolívar zu besichtigen, oder das Kunstmuseum „Sofia Imber“, das 3.000 Kunstwerke auf einer Fläche von 16.000 Quadratmetern beherbergt.

Flüge nach Caracas buchen – und gut landen

Wer eines der Flugangebote nach Caracas genutzt hat, landet auf dem Flughafen „Aeropuerto Internacional de Maiquetía Simón Bolívar“. Der internationale Airport von Caracas liegt in Maiquetia, ungefähr 14 Kilometer von Caracas entfernt. Er ist von den zwölf internationalen Flughäfen Venezuelas der Bedeutendste. Der Aeropuerto Internacional de Maiquetía Simón Bolívar besitzt zwei Abfertigungshallen sowie zwei asphaltierte Landebahnen von 3.500 beziehungsweise 2.900 Metern Länge und liegt auf einer Höhe von 57 Metern über dem Meeresspiegel. Von ihm aus können prinzipiell Ziele in Süd-, Zentral- und Nordamerika sowie in Europa angeflogen werden. Je nach Verkehrsaufkommen dauert die Fahrt ins Zentrum der Stadt zwischen 30 und 50 Minuten. Zusätzlich können für die Fahrt nach Caracas hinein Busse und Taxen genutzt werden.

 

Bildquelle: Pixabay, skeeze, 546244

413 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.