erleben

Moskau: Megastadt der Gegensätze

Moskau: Megastadt der Gegensätze

Moskau vereint nicht nur sämtliche Baustile, sondern auch west- und osteuropäisches Flair. Mit ihren gut 15 Millionen Einwohnern ist Moskau die größte Metropole Europas. Verstopfte Straßen, zehnspurige Autobahnen, hektische Menschenmassen – all das gehört hier zum Alltag. Doch wer sich von dem Trubel nicht zu sehr stressen und stattdessen in der Stadt treiben lässt, der wird wunderbare Tage in Moskau erleben.

Flüge nach Moskau: Flugangebote sichern

Die Hauptstadt Russlands verfügt über zwei internationale Flughäfen: Den Sheremetyevo International Airport und den Domodedovo International Airport. Die Distanz zwischen den beiden Flughäfen beträgt etwa 87 Kilometer. Der Sheremetyevo International Airport liegt nördlich der Stadt. Ursprünglich ein Stützpunkt der sowjetischen Transportfliegerkräfte, verfügt er heute über sechs Passagierterminals. Der Domodedovo International Airport befindet sich 35 Kilometer südlich von Moskau. Einst nur nationalen Flügen vorbehalten, landen hier seit 2006 auch internationale Verbindungen. Der Domodedovo International Airport ist heute der größte Flughafen Russlands.
In Moskau gibt es zwei stets verstopfte Ringautobahnen; gut, dass Touristen mit der Metro bestens bedient sind. Denn die U-Bahn verkehrt nicht nur äußerst häufig, sondern ist auch noch schön anzusehen. Schicke Lampen und kunstvolle Pfeiler machen die Stationen zu richtigen Blickfängern.

Außerhalb der Stadt einen Panoramablick genießen

Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, sollte die Sperlingsberge südwestlich des Zentrums besteigen. Von hier zeigt sich Moskau in seiner ganzen Pracht. Und während man so auf Kremltürme, stalinistische Zuckerbäckerbauten und die Wolkenkratzer der City blickt, ahnt man schon: Moskau ist eine Stadt der architektonischen Gegensätze.
Hier findet sich jeder bekannte Stil, aber auch Bauweisen, die nur der Osten Europas vorzubringen vermag. Die Basilius-Kathedrale, die bunte bekannte Kirche mit den runden Zwiebeltürmen: einfach einzigartig. Rund um den Kreml liegen die meisten großen Sehenswürdigkeiten wie Kremlkirchen, Roter Platz, Lenin-Mausoleum, Bolschoi-Theater, Puschkin-Museum. Absolut sehenswert ist auch der Arbat, eine der schönsten Straßen Moskaus. Einst wohnte hier der Adel, nun ist es Szeneviertel mit Kneipen und Cafés.

Arbat: Szeniges Zentrum Moskaus

Auf und rund um den Arbat herrscht einzigartige Atmosphäre. Die Modernisierung kam rasant und geht in ebenso schnellem Tempo weiter. Überall Menschen in Businesskostümen, mit dem Smartphone am Ohr und meterhohe Kräne: Moskau ist eine europäische Millionenstadt im Aufwind. Vergleichbar mit Paris oder London ist sie jedoch nicht. Zu deutlich spürbar das Erbe der Sowjetzeit, zu stark die Orientierung nach Osten: Doch genau diese Kontraste machen die Stadt so spannend.

Bildquelle: Pixabay/ elianemey, 2105606

753 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.