erleben

Atlantic City – Spielerparadies vor den Toren New Yorks

Atlantic City – Spielerparadies vor den Toren New Yorks

Sie ist die ewige Nummer zwei – aber unbedingt einen Besuch wert: Die Spielermetropole Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey mag nur die kleine Schwester von Las Vegas sein, die Stadt ist dennoch ein tolles Urlaubsziel. Wellness-Fans können sich in den zahlreichen hochklassigen Spas der Hotels verwöhnen lassen, Shopping-Freaks die Kreditkarte beim steuerfreien Klamottenkauf glühen lassen – und natürlich kommen Freunde des Glückspiels in all seinen Facetten voll auf ihre Kosten.

Die Geschichte von Atlantic City im Schnelldurchlauf

Das Jahr 1976 bedeutete eine Zäsur in der Geschichte der für US-Verhältnisse eher kleinen Stadt Atlantic City: Das Glücksspiel wurde legalisiert, in der Folge sprossen die Casinos wie Pilze aus dem Boden und verwandelten den Ort in eine Art Klein-Las-Vegas an der Ostküste. Das richtige Las Vegas spielte zwar stets in einer anderen Liga, doch Atlantic City profitierte von seiner Nähe zum Ballungsraum New York. Die Stadt mit ihren heute rund 40.000 Einwohnern ist nur rund 200 Kilometer vom Big Apple entfernt – in den USA keine Entfernung.

Günstige Flüge nach Atlantic City suchen und buchen

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Flug nach Atlantic City? Vergleichen Sie bei uns Flugangebote und buchen Sie den für Sie am besten geeigneten Flug in die Spielerstadt. Die Flugzeit von Deutschland beträgt rund 8,5 Stunden, sie legen dabei eine Distanz von gut 6.000 Kilometern (Luftlinie) zurück. Der Flughafen der Stadt ist der Atlantic City International Airport, der ursprünglich 1942 als Stützpunkt der US-Marine eröffnet wurde. Der Airport liegt etwa 17 Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums, verfügt über ein Terminal und ein jährliches Fluggastaufkommen von etwa 1.100.000.

Spielen, shoppen und relaxen in Atlantic City

Warum fährt man in ein Spielerparadies? Natürlich, um zu spielen! Zur Vorbereitung kann man sich mit coole Geschicklichkeits- und Glücksspielen warm machen, etwa bei NYX Slots. Wer tiefer in die bewegte Geschichte von Atlantic City eintauchen möchte, dem sei die TV-Serie „Boardwalk Empire“ oder die gleichnamige Buchvorlage empfohlen. In welches Casino man sich dann vor Ort begibt, ist letztendlich Geschmackssache – und eine Frage der Bequemlichkeit. Wer sein Hotel nicht groß verlassen möchte, spielt im hoteleigenen Casino – und entspannt im hoteleigenen Spa! Eine Liste der zehn besten Spielstätten findet sich zum Beispiel hier.

Zu den Highlights von Atlantic City zählt sicherlich die 1870 erbaute Promenade, die es in ihrer ursprünglichen Form auf eine Länge von 1,5 Kilometer brachte. Heute misst sie mehr als sechs Kilometer und ist mit Cafés, Restaurants, Boutiquen und Jahrmarktattraktionen gespickt. Die erste Adresse zum Shoppen ist das Einkaufszentrum Playground Pier mit seinen zahllosen Luxusmarken, Schnäppchen-Fans pilgern zum Open-Air-Einkaufszentrum Tanger Outlets, das sich über 15 Blocks erstreckt. Kleidung und Accessoires gibt’s in Atlantic City steuerfrei – da gilt es vor allem, nicht in einen unkontrollierten Kaufrausch zu verfallen!
 
Bildquelle: Pixabay, 164313, PublicDomainPictures

590 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.