erleben

Salvador da Bahia: Traumstrände, Trommelklänge und Tanzwettkämpfe

Salvador da Bahia: Traumstrände, Trommelklänge und Tanzwettkämpfe

Einheimische nennen Salvador da Bahia auch Stadt der Freude. Diesen Beinamen trägt die drittgrößte Stadt Brasiliens zu Recht. In kaum einer anderen Stadt geht es so locker und offenherzig zu.

Flüge nach Salvador da Bahia: Direkt an die brasilianische Küste

Wer den Puls der Stadt spüren möchte, sollte sich nach einem Flugangebot für Flüge nach Salvador de Bahia umschauen. Der Flughafen Aeroporto Internacional de Salvador – Deputado Luís Eduardo Magalhães liegt etwa 30 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.
In keiner anderen Stadt Brasiliens ist der afrikanische Einfluss deutlicher zu spüren. Einst war die Stadt ein Hauptumschlagspunkt für den Sklavenhandel. Heute sind etwa 80 Prozent der Bevölkerung dunkelhäutig, ihre Wurzeln und ihre Religion Candomblé prägten die Stadt. Noch im 16. Jahrhundert versuchten portugiesische Eroberer, den Katholizismus mit aller Macht zu etablieren. 365 Kirchen auf den Hügeln der Stadt zeugen von der Kolonialherrschaft. Wer den Blick von oben auf die Stadt genießen mochte, kann mit einer Seilbahn in den höher gelegenen Teil Salvador da Bahias fahren.

Historisches Zentrum der Stadt: Einst Drogen-, heute Vorzeigeviertel

Das Herzstück der Stadt befindet sich aber in ihrem Tal: das historische Zentrum Pelourinho. Bis in die Neunziger hinein war hier das Rotlicht- und Drogenmilieu ansässig, es herrschten Armut und Überbevölkerung. Dann siedelte die Politik die Einwohner in Vororte um, sanierte die Gebäude und herauskam eine Altstadt in neuem Glanz, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Bonbonfarbene Kolonialhäuser mit verzierten Balustraden und schicken Innenhöfen prägen nun das Bild. Im Inneren der farbenfrohen Gebäude befinden sich Bars und Restaurants sowie Samba- und Capoiera-Schulen.
Letzteres ist ein akrobatischer Tanz, der nicht nur körperlich herausfordernd ist, sondern glücklich machen soll. In Salvador da Bahia gehört Capoiera zum Alltag, an vielen Ecken versammeln sich Männer, um zu Trommelklängen einen Tanzwettkampf zu veranstalten. Touristen können diese spontanen Tanzeinlagen überall beobachten.

Salvador da Bahias Kunstzentrum: Rio Vermelho

Trommeln sind als Teil der afro-brasilianischen Identität ohnehin allgegenwärtig. Die spektakulären Rhythmen passen zum Tempo dieser Stadt. Tagsüber ist Bahia de Salvador da Bahia laut und heiß, und auf seine ganz eigene Art mitreißend und faszinierend. Nachts kehrt Ruhe ein, doch dann ist auch Vorsicht geboten – zumindest im historischen Zentrum von Salvador da Bahia ist es unsicher. Dagegen kann man im Viertel Rio Vermelho getrost auch im Dunkeln von der Bar oder dem Restaurant zur Unterkunft laufen. In Rio Vermelho lässt es sich eh am besten ausgehen, hier leben viele Künstler, die ihre Werke in den Gassen ausstellen. Weiterer Vorteil: die direkte Strandlage. Ohnehin befinden sich um die Stadt herum zahlreiche weiße Sandstrände mit türkisblauem Wasser: Perfekt für einen Urlaub, in dem sich Trubel und Ruhe abwechseln sollen.

Bildquelle: Pixabay/ masteroblima, 185518

315 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.