erleben

Beijing: Chinas Hauptstadt entdecken

Beijing: Chinas Hauptstadt entdecken

Besuchen Sie das Reich der Mitte und lassen Sie sich begeistern von der über dreitausendjährigen Geschichte der Stadt, die hierzulande meist Peking genannt wird. Beijing ist die Hauptstadt der Volksrepublik China und liegt in Nordchina. Die Metropole ist in 16 Stadtbezirke unterteilt, auf einer Fläche so groß wie Schleswig-Holstein wohnen etwa 21 Millionen Menschen. In Beijing wurden 2008 die olympischen Sommerspiele ausgetragen. Die Volksrepublik China investierte dafür 40 Milliarden Dollar in Sportstätten wie das Nationalstadion „Vogelnest“ sowie in Infrastrukturprojekte. Besuchen Sie bei einer Reise in die Millionenstadt Peking die zahlreichen touristischen Highlights. Haben Sie schon Flüge nach Beijing gebucht?

Flugangebote vergleichen – Flüge nach Beijing buchen

Vergleichen Sie vor Ihrer Reise nach Peking am besten gleich hier Flugangebote und buchen im Anschluss günstige Flüge nach Beijing. Mit etwas Glück ergattern Sie einen der begehrten Nonstop-Flüge. Dann kommen Sie bereits nach etwa neun Stunden Flugdauer im circa 8.000 Kilometer entfernten Peking an. Landen werden Sie auf dem Beijing Capital International Airport, der ersten Attraktion auf Ihrer Asienreise.
Der Flughafen Peking (Beijing Capital International Airport) ist bezogen auf die Passagierzahlen der zweitgrößte Flughafen der Welt. Beinahe 90 Millionen Passage wurden im Jahr 2015 hier abgefertigt. Er hat drei Terminals sowie drei Start- und Landebahnen für Flüge von und nach Beijing. Im Rahmen der Olympischen Spiele 2008 wurde der Flughafen Peking durch den Terminal 3 erweitert. Das dafür errichtete – und von Stararchitekt Norman Foster entworfene – Stahl-Glas-Gebäude gilt mit 1,3 Millionen Quadratmetern als eines der größten Gebäude der Welt. Der Flughafen Beijing liegt 29 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum.

Beijing: Die besten Sehenswürdigkeiten

Verbotene Stadt mit Kaiserpalast
Die Verbotene Stadt gehört zu den Highlights bei einem Peking-Aufenthalt und ist ein Meisterwerk chinesischer Architektur. Die historische Anlage liegt im Herzen Pekings am nördlichen Ende des Tian’anmen-Platzes und beherbergt einen riesigen Palast. Bis zur chinesischen Revolution Anfang des 20. Jahrhunderts regierte hier der Kaiser. Der Bevölkerung war der Zutritt untersagt, daher der Name. Seit 1987 ist die Verbotene Stadt ein durch die UNESCO anerkanntes Weltkulturerbe.
Tian’anmen Platz
Der Tian’anmen-Platz ist etwa so groß wie 40 Fußballfelder und gilt als besonders geschichtsträchtiger Ort des Protestes. Den Eingang zur Verbotenen Stadt vom Tian’anmen-Platz markiert das Tor des Himmlischen Friedens. Auf dem Tian’anmen-Platz steht ein monumentales Denkmal sowie eine Gedenkstätte zu Ehren des ehemaligen Staatsführers Mao Zedong. Angrenzend an den Platz befinden sich die Große Halle des Volkes und das Nationalmuseum.

Bildquelle: Pixabay/ MaoNo, 1908167

259 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.