erleben

Bangladesch: Abheben und nach Dhaka fliegen

Bangladesch: Abheben und nach Dhaka fliegen

Sie wollen Freunde oder Verwandte in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, besuchen oder einfach nur das Land entdecken? Dann vergleichen Sie gleich Flugangebote, buchen Flüge nach Dhaka und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise in die tropische Heimat des Königstigers.

Günstige Flugangebote sichern und Flüge nach Dhaka buchen

Sie haben sich bereits über Flugangebote nach Dhaka erkundigt? Prima, dann müssen Sie jetzt nur noch Ihre Flüge in die Hauptstadt von Bangladesch buchen. Landen werden Sie auf dem Shahjalal International Airport (DAC). Der 1981 eröffnete Fracht- und Verkehrsflughafen ist der größte des Landes, befördert jedes Jahr über vier Millionen Passagiere sowie über 100.000 Tonnen Luftfracht und befindet sich 20 Kilometer nördlich von Dhaka in Uttara.
Über die Hälfte aller Flüge von und nach Bangladesch starten und landen auf dem Shahjalal International Airport in Dhaka. Insgesamt gibt es in Bangladesch noch zwei weitere internationale Flughäfen – Chittagong (Shah Amanat International Airport) im Südosten und Sylhet (Osmani International Airport) im Nordosten.

Dhaka und Bangladesch – Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes

Die Parlamentarische Republik Bangladesch ist ein Nachbarland von Indien und Myanmar, liegt in Zentralasien direkt am Golf von Bengalen im Indischen Ozean. Bangladesch ist ein Entwicklungsland und eines der ärmsten Länder der Welt. In dem mehrheitlich islamischen Staat bekennen sich nur etwa zehn Prozent der Bevölkerung zum Hinduismus. Bangladesch ist flächenmäßig wesentlich kleiner als Deutschland, hat aber fast doppelt so viele Einwohner. Auf einer Fläche von 147.570 leben über 150 Millionen Menschen, die zum Großteil Bengalisch sprechen.
In der Hauptstadt Dhaka leben knapp zehn Millionen, in der Metropolregion fast 15 Millionen Menschen. Darunter leidet die Infrastruktur vor allem in der Rush-hour. Dhaka ist etwa so groß wie München, liegt am Fluss Buriganga und lebt vornehmlich von der Export-Textilindustrie. Dhaka ist das wichtigste Industrie- und Handelszentrum des Landes und stark geprägt von westlichen sowie persisch-arabischen Einflüssen. In der Monsunzeit steht die Stadt aufgrund von starken Regenfällen regelmäßig unter Wasser.
Die Top-Sehenswürdigkeiten in Dhaka sind der historische Ahsan Manzil Palast, der Dhakeshwari-Tempel, die Festung Lalbag-Fort und die moderne Baitul-Mokarram-Moschee, eine der bedeutendsten Religionsstätten in ganz Bangladesch. Ein Tipp für Dhaka-Besucher ist das europäische Viertel im Norden der Stadt. Hier befinden sich das Nationalmuseum und der imposante Palast des Präsidenten.
Bangladesch ist ein sehr flaches Land, die Gebirge erreichen maximal eine Höhe von 1.200 Metern. Das Klima ist tropisch. Selbst im Winter fällt das Thermometer selten unter 20 Grad. Im Sommer können die Temperaturen durchaus über 40 Grad betragen. In Bangladesch gibt es nur drei Jahreszeiten: Milder Winter (November bis Februar), Trockenzeit (März bis Mai) und Monsunzeit oder Regenzeit (Juni bis Oktober). Gegessen wird in Bangladesch hauptsächlich Linsen (Dhal), Reis, Currygerichte mit Geflügel- oder Lammfleisch sowie Meeresfrüchte und Fisch. Eine wichtige Rolle spielen Gewürze wie Chili, Knoblauch, Kurkuma und Koriander.

Bildquelle: Pixabay/ nachoipd, 476308

404 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.