erleben

Warum Addis Abeba als Hauptstadt Afrikas gilt

Warum Addis Abeba als Hauptstadt Afrikas gilt

Viele Touristen, die nach Äthiopien kommen, verlassen Addis Abeba nach Ankunft so schnell wie möglich. Die Großstadt genießt keinen guten Ruf, was Aussehen und Atmosphäre anbelangt. Das sollte sich aber ändern. Denn Addis Abeba ist glamourös und rau zugleich und deshalb einzigartig spannend.

Flüge nach Addis Abeba: Direkt ab Frankfurt am Main

Touristen kommen auf ihren Flügen am Bole International Airport an. Die landeseigene Fluglinie Ethiopian Airlines sowie die Lufthansa fliegen sogar direkt von Frankfurt am Main. Mit der Suchmaske auf dieser Seite lassen sich rasch Flugangebote nach Addis Abeba finden.
Da Addis Abeba Hauptquartier der African Union ist, sich einige Zweige der United Nations sowie Botschaften fast aller Nationen hier befinden, gilt sie als Hauptstadt Afrikas.

Einwohner geben Addis Abeba seine Lässigkeit

Wie in vielen anderen Hauptstädten Afrikas ist auch in Addis Abeba der Aufschwung des Kontinents deutlicher zu spüren als im Hinterland. In Addis Abeba trifft Ursprünglichkeit auf Modernität. Das verleiht Addis Abeba zwar eine gewisse Widersprüchlichkeit, nimmt ihr jedoch nichts von der Lässigkeit, die sie ihren Bewohnern zu verdanken hat.
Addis Abeba bietet zudem Möglichkeiten für klassisches Sightseeing. Das Ethnologie-Museum ist Addis Abebas bekanntestes Ausstellungshaus. Es befindet sich mitten auf dem Campus der Universität und ist umgeben von Springbrunnen und Gärten. Auf zwei Ebenen lernen Besucher die Geschichte und Kultur Äthiopiens kennen.
Wer sich nach dem Besuch etwas ausruhen möchte, kann dies bei einem Drink im Eingangsbereich der Universität tun. Die dortige Bar befindet sich in einem Doppeldecker-Bus aus London. Kein geringerer als der frühere Kaiser Haile Selassie brachte das Fahrzeug hierher. Rastafaris verehren ihn bis heute als Messias. Weitere interessante Museen sind das Nationalmuseum und das „Red Terror“-Märtyrer Memorial Museum.

Kulinarik Äthiopiens: Von saftigem Sauerteigbrot bis zu exzellentem Kaffee

Auch kulinarisch sollte man Addis Abeba erkunden. Grundnahrungsmittel ist Injera, ein flaches Brot aus Sauerteig, das wie Besteck benutzt wird. Damit lassen sich Saucen und Fleisch mit der Hand aufnehmen und genießen. Der Kaffee des Landes zählt zu den besten weltweit. Auf dem Addis Mercato, dem größten Freiluftmarkt Afrikas, bieten Händler ihn zu niedrigen Preisen feil.

Bildquelle: Pixabay, gscity, 1935444

559 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.