erleben

Kairo: Die Hauptstadt am Nil

Kairo: Die Hauptstadt am Nil

Die weite Wüste im Umland und der Nil, der bekannteste Strom Afrikas, der durch das Zentrum fließt – Kairo (im Arabischen „Al-Qahira“ für „die Starke“) ist eine Stadt voller Gegensätze und nicht umsonst das beliebteste Reiseziel in Afrika und einer der weltweit meistbesuchten Orte. Die Hauptstadt Ägyptens in Nordafrika hat über zehn Millionen Einwohner und ist dabei nur etwa so groß wie Düsseldorf. Die Metropolregion hingegen ist um ein Vielfaches größer als Berlin und hat über 20 Millionen Einwohner. Dicht an dicht drängt sich die Zivilisation an Ägyptens Lebensader, dem Nil. Die frühere Hochkultur blickt auf eine über 5.000 Jahre alte Geschichte zurück. Das zeigt sich in Kairo an den vielen traditionellen Häusern, historischen Moscheen und an Tausenden Relikten im Ägyptischen Museum. Haben Sie schon Flüge nach Kairo gebucht? Bei uns finden Sie die passenden Flugangebote! Reisen Sie in das Land der Pharaonen und betrachten Sie die Pyramiden von Gizeh aus nächster Nähe.

Günstige Flugangebote für Flüge nach Kairo finden

Sie wollen die Pyramiden aus nächster Nähe sehen und sich auf die Spuren der geheimnisvollen Pharaonen begeben? Dann vergleichen Sie am besten gleich bei uns Flugangebote für günstige Flüge nach Kairo und starten Ihre Reise auf den afrikanischen Kontinent. Von Deutschland fliegen Sie nur etwa vier Stunden bis zum internationalen Flughafen von Kairo, den Maṭār al-Qāhira ad-duwalī. Der Cairo International Airport liegt am nordöstlichen Stadtrand, ist der größte Verkehrsflughafen in Ägypten und die Heimatbasis der staatlichen Fluggesellschaft Egypt Air. Pro Jahr nutzen um die 15 Millionen Passagiere den Flughafen Kairo.

Sehenswürdigkeiten in Kairo

• Pyramiden von Gizeh
Die Pyramiden von Gizeh, etwa 15 Kilometer außerhalb Kairos, zählen zu den bekanntesten Bauwerken der Menschheitsgeschichte und sind das einzig erhaltene der sieben Weltwunder. Die größte und älteste der insgesamt drei Pyramiden von Gizeh ist die 136 Meter hohe Cheops-Pyramide. Sie besteht aus etwa zweieinhalb Millionen Steinblöcken. Der Bau soll über einhundert Jahre gedauert haben, von rund 2620 bis 2500 v. Chr. Die beiden anderen Pyramiden – Chephren (so hieß Cheops Sohn) und Mycerinus – sind etwas kleiner und jünger.
• Ägyptisches Museum
Auf dem berühmten Tahir-Platz im Herzen von Kairo steht das 1900 erbaute Ägyptische Museum. Besucher finden hier die größte Sammlung von ägyptischen Kunstschätzen aus sämtlichen Epochen. Zu den bedeutendsten Fundstücken der Ausstellung zählen die Exponate aus dem Grab des Pharao Tutanchamun, der in der Zeit von 1332 bis 1323 v. Chr. das ägyptische Reich regierte.
• Ibn-Tulun- und Muhammad-Ali-Moschee
In Kairo gibt es mehr als 100 Moscheen. Die bekanntesten sind die Ibn-Tulun- und die Muhammad-Ali-Moschee. Die Ibn-Tulun-Moschee ist ein historisches Lehmziegelgebäude, das 879 fertiggestellt wurde. Sie gilt als größte und älteste Moschee in Kairo. Die Muhammad-Ali-Moschee wird auch Alabastermoschee genannt und ist mit einem Alter von nicht mal 200 Jahren vergleichsweise jung.

Bildquelle: Pixabay, NadineDoerle, 1175828

424 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.