erleben

Ins Herz des Ruhrgebiets: Eine Reise nach Dortmund

Im Ruhrgebiet ist alles grau und dreckig? Weit gefehlt! Die Fußball- und Bierstadt Dortmund beweist das Gegenteil. Mit mehr als einer halben Million Einwohner ist Dortmund eine der größten Städte im Ruhrgebiet. Und die Stadt hat einen eigenen Flughafen: Mit passenden Flügen nach Dortmund können Sie den vielseitigen Städtetrip ganz entspannt starten.

Flugangebote fürs Sightseeing sichern

In Dortmund kann man jeden Tag etwas Neues erleben und entdecken. Verschiedene Sightseeing-Angebote versprechen, keine Langeweile aufkommen zu lassen.

Echte Fußball-Fans kommen um einen Besuch im Signal Iduna Park, dem ehemaligen Westfalenstadion nicht herum! Die knapp 82.000 Karten sind bei nahezu jedem Spiel der Borussia ausverkauft. Für die begehrten Dauerkarten gibt es lange Wartelisten. Selbst wer sich nicht so sehr für Fußball oder den BVB interessiert, wird von der packenden Stimmung im Stadion mitgerissen. Die als „gelbe Wand“ bezeichnete Südtribüne, Europas größte Stehplatztribüne, ist ein wahrer Stimmungsmacher. So können die Jungs in ihren schwarz-gelben Trikots auf dem Platz alles geben.

Flüge nach Dortmund gebucht, aber keine Stadion-Tickets mehr bekommen? Fußball erleben sie überall in der Stadt! In den Kneipen rund um den berühmten Borsig-Platz werden die Spiele live übertragen – wer einen Sitzplatz haben möchte, muss sich beeilen. Auch am alten Marktplatz in der Innenstadt finden sich genug Gelegenheiten, mitzufiebern.

Falls mal kein Fußballspiel stattfindet, lädt das DFB-Museum direkt gegenüber des Dortmunder Hauptbahnhofs dazu ein, ein Stück Fußballgeschichte zu erleben. Von der Gründung des Deutschen Fußballbunds über den ersten WM-Sieg 1954 bis hin zum letzten Triumph 2014 in Brasilien ist die Fußball-Historie hier zum Greifen nah. Was beim Fußball und ganz besonders in Dortmund nicht fehlen darf: Bier. Ob Brinkhoff’s, Krone, Thier, Hövels, Stifts oder Union – die Auswahl örtlicher Biermarken ist groß!

Fußball, Bier und Industriekultur

Die ehemalige Union-Brauerei – ebenfalls in Bahnhofsnähe – ist heute ein Kulturzentrum und wird schlicht „Dortmunder U“ bezeichnet. Unterhalb des U auf dem Hochhausdach wurde eine Lichtinstallation angebracht, die stetig wechselnde Videos zeigt. Innerhalb des Gebäudes befinden sich Museumsräume mit verschiedenen Ausstellungen, Bildungseinrichtungen und Clubs.

Was wäre das Ruhrgebiet ohne seine Industriekultur? Wie der Arbeitsalltag der Bergmänner ausgesehen hat, veranschaulicht die Zeche Zollern. Das Industriemuseum zeigt Groß und Klein auf der weitläufigen Anlage die Geschichte des Bergwerks.

Wer die grüne Seite des Ruhrgebiets kennenlernen möchte, sollte sich den Westfalenpark nicht entgehen lassen. Auf den 70 Hektar wurden 1959, 1969 und 1991 Bundesgartenschauen veranstaltet. Heute finden hier regelmäßig Konzerte, Festivals, Freiluftkinos, Lichterfeste und Märkte Stadt. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Besuch für die ganze Familie: Überall im Park befinden sich Spielgeräte. Die liebevoll gepflegten Beete und Gartenabschnitte sind im wahrsten Sinn eine Augenweide. Vom Florian, dem 173 Meter hohen Fernsehturm, hat man einen fantastischen Panoramablick über die gesamte Stadt. Tierfreunde verbringen einen erlebnisreichen Tag im Dortmunder Zoo: Giraffen, Nashörner und frei herumhängende Faultiere begeistern die Besucher.

Fürs Shopping Flugangebote nach Dortmund sichern

Genauso wie der Florian und der Signal Iduna Park prägt auch die Reinoldikirche in der Innenstadt die Dortmunder Skyline. Samstags zwischen 12 und 15 Uhr kann man den Turm emporsteigen und den Blick über Osten- und Westenhellweg sowie Nord- und Südstadt schweifen lassen. Der Westenhellweg belegt unter den Top-Einkaufsstraßen in Deutschland Rang 6. Kein Wunder: Hier reiht sich auf einer Länge von gut einem Kilometer ein Einzelhändler an den nächsten – ohne Straßenverkehr.

Bild: pixabay.com, 602962, sxss

489 views
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.